Fernstudium freie Gesundheitsberufe

Rufen Sie an,

wir beraten Sie gern. 06074-919 2900

Selbstlernmodul Psychische Gefährdungsbeurteilung

Mitarbeiter bewältigen Herausforderungen am Arbeitsplatz

Start: April 2018

Dauer
Wir empfehlen ca. 70 Stunden Bearbeitungsdauer.

Gebühr
Bestandteil des Pakets Betrieblicher Gesundheitsmanager

Selbstlernmodul: Psychische Gefährdungsbeurteilung - Fortbildung

Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen bzw. die psychische Gefährdungsbeurteilung ist in der heutigen Arbeitswelt ein viel diskutiertes Thema. Es ist bekannt, dass i.S.d. Arbeitsschutzgesetz § 5 auch die Erfassung der psychischen Belastungen gehört, aber wie man diese durchführt ist vielen Fachkräften im Bereich von Sicherheit und Gesundheit noch nicht klar.

Mit diesem Seminar möchten wir helfen, diese Unsicherheit zu reduzieren und Möglichkeiten der Umsetzung aufzeigen. Hierbei orientieren wir uns an Good-Practice Beispielen aus Unternehmen, Empfehlungen des Institut für Arbeit und Gesundheit der  Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung und Publikationen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.
Wir möchten die Frage: „Was gibt es bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen zu bedenken und wie kann sie ablaufen?“ beantworten.
Das heißt, dass wir Möglichkeiten aufzeigen, wie man es machen kann, aber nicht muss. Es gibt unterschiedliche Herangehensweisen, da es für die psychische Gefährdungsbeurteilung keine Durchführungsvorschriften (wie) gibt.

Inhalte Fortbildung Psychische Gefährdungsbeurteilung

  • Rechtliche Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Belastung psychischer Faktoren im betrieblichen Umfeld
  • Definition Psychische Belastung und Psychische Beanspruchung
  • Die psychischen Belastungsfaktoren der Arbeitswelt
  • Einsatz von Fragebögen, Beobachtungsinterviews oder moderierte Workshops für die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
  • Vor- und Nachteil der unterschiedlichen Verfahrenstypen

Schritte für die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen:

  • Planung und Vorbereitung
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen vorbereiten: das Vorgehen planen und Voraussetzungen schaffen
  • Festlegen von Tätigkeiten (Art der Tätigkeit) und Bereichen (Arbeits- und Organisationsbereich)
  • Ermittlung psychischer Belastungsfaktoren
  • Beurteilung der psychischen Belastungen, d.h. Feststellung, ob eine erfasste Belastung Maßnahmen erforderlich macht oder nicht (also ob ein Gefährdungspotential davon ausgeht)
  • Maßnahmenableitung: Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen
  • Wirkungskontrolle, Aktualisierung / Fortschreibung, Dokumentation

Zielgruppe der Fortbildung 

Das Selbstlernmodul ist Bestandteil des Pakets Betrieblicher Gesundheitsmanager.

Unser Ausbildungsangebot

Die nächsten Termine

>> weitere Termine

fitmedi Akademie hat 5,00 von 5 Sterne | 31 Bewertungen auf ProvenExpert.com