Online-Fortbildung Systemisches Coaching

online ausbildung systemisches coaching

Ausbildungsmöglichkeiten

Live-Online-Ausbildung

Sehen Sie auch unsere Ausbildung zum Live-Online-Trainer
Live-Online-Ausbildung

Veranstaltungsort
Live-Online

Dauer

4E1 – Systemisches Coaching Basic
2 Tage

Abschluss
Teilnahmezertifikat „Systemisches Coaching Basic“

Dauer

4E2 – Systemisches Coaching
2 Tage

Abschluss
Teilnahmezertifikat „Systemisches Coaching“

 

Bzw. neue Konzeption

Buchung von Einzelmodulen 249,- € inklusive Zugang zur Online-Lernplattform und Teilnahmezertifikat (wird als PDF online zur Verfügung gestellt)
Frühbucher: 219,- € bis 60 Tage vor dem Starttermin
Gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG umsatzsteuerfrei

Die Anmeldeformulare für die Einzelmodule finden Sie unten bei den jeweiligen Modulen.

Gebühr 4E1+2 als Paket
1290,- € inklusive Zugang zur Online-Lernplattform und Teilnahmezertifikat (wird als PDF online zur Verfügung gestellt), sowie Trainer-Skript (Online) sowie ZIP-Datei mit zahlreichen Arbeitsblättern für die eigene Tätigkeit.

NEU: Als Intensivausbildung in Kroatien ab Herbst 2023

Anmeldung Gesamtpaket 4E1+2

Online-Fortbildung Systemisches Coaching – Modul 4E

Unsere Online-Fortbildung Systemisches Coaching bietet einen facettenreichen und dynamischen Ansatz zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, der seine Wurzeln in einer Vielzahl von intellektuellen Strömungen hat. Es unterscheidet sich von anderen Therapie- und Beratungsformen, da es nicht auf den Lehren eines einzelnen Gründers oder auf einer einheitlichen Theorie basiert.

Der systemische Ansatz basiert auf den Prinzipien der Systemwissenschaft und Kybernetik, ergänzt durch die Erkenntnisse aus den Informations- und Kommunikationstheorien. Das klingt möglicherweise trocken und technisch, das Gegenteil ist der Fall. Systemisch zu arbeiten bietet die Möglichkeit sich auf das zu Verlassen was im Klienten steckt und ihn danei zu unterstützen es wieder zu entdecken. Der Name „systemisch“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „das Zusammengesetzte“. Dies unterstreicht die Betrachtungsweise des systemischen Coachings, das den Menschen nicht isoliert, sondern als Teil eines umfassenderen Systems – sei es die Familie, der Arbeitsplatz oder die Gesellschaft – sieht.

Systemisches Coaching kann als eine ständig fortschreitende Erfahrungswissenschaft beschrieben werden, die immer neue Erkenntnisse und Methoden hervorbringt. Es ist ein dynamisches Feld, das sich ständig weiterentwickelt und sich durch die Integration von Einflüssen aus den verschiedensten Bereichen – einschließlich der humanistischen Psychologie, des Psychodramas, der Gestalttherapie und der klientenzentrierten Verfahren – ständig erneuert und erweitert.

Eine der charakteristischsten Interventionen im systemischen Coaching sind die systemischen Fragen. Diese können auf unterschiedlichste Art und Weise kategorisiert und sortiert werden, einschließlich zirkulärer Fragen, hypothetischer Fragen, Fragen zur Unterschiedsbildung und Zukunftsfragen. Der richtige Einsatz dieser Fragen kann helfen, neue Perspektiven zu eröffnen, verborgene Zusammenhänge zu erkennen und zu nachhaltigen Veränderungen zu führen.

Im Kontext von Weiterbildungsprogrammen bietet systemisches Coaching den Teilnehmern nicht nur einen tiefgehenden Einblick in die Möglichkeiten dieser Coaching-Richtung, sondern vermittelt auch praxisbezogene Fähigkeiten und Werkzeuge für den Coaching-Prozess. Dazu gehören Techniken zur Förderung von Entspannung, zur Entwicklung von Stressbewältigungsfähigkeiten und zur Stärkung der mentalen Widerstandsfähigkeit.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass systemisches Coaching ein vielseitiger und entwicklungsfähiger Ansatz ist, der sowohl Coaches als auch Klienten ein breites Spektrum an Möglichkeiten bietet, um persönliche und berufliche Ziele zu erreichen und das eigene Potential voll auszuschöpfen.

Interaktion bei der Live-Online-Fortbildung

Unsere Fortbildungsseminare sind bewusst so konzipiert, dass sie nicht nur interaktiv und einnehmend, sondern auch abwechslungsreich gestaltet sind. Statt ununterbrochen vor dem Bildschirm zu sitzen, erwarten Sie dynamische Lernphasen, die Ihren Lernprozess bereichern und vertiefen. Es gibt Zeiten, in denen Sie autonom Übungen durchführen, um neue Konzepte zu verinnerlichen und Ihre Fähigkeiten in Ihrem eigenen Tempo zu entwickeln.

Dazu kommen kollaborative Phasen, in denen Sie die Gelegenheit haben, mit Ihren Mitschülern zusammenzuarbeiten. Durch Partner- und Kleingruppenübungen können Sie neue Perspektiven gewinnen, Ihre Ideen austauschen und gemeinsame Lösungen erarbeiten.

Ihr/e Dozent/in steht Ihnen natürlich immer zur Seite, um Ihnen wichtige Inhalte zu vermitteln und den Austausch im Plenum zu leiten. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen und Einsichten mit dem Dozenten und der gesamten Gruppe zu teilen, um voneinander zu lernen und Ihr Verständnis zu vertiefen. Machen Sie sich bereit für ein lebendiges, interaktives und bereicherndes Lernerlebnis, das Sie fachlich voranbringt, ohne Sie zu überfordern!

Zielgruppe der Online-Weiterbildung Systemisches Coaching

Unsere Online-Fortbildungsseminare im Bereich Systemisches Coaching sind besonders wertvoll für Trainer, Kursleiter und Seminarleiter, die ihre Fähigkeiten erweitern und verfeinern möchten. Die Seminare bieten sowohl eine fundierte theoretische Basis als auch praktische Werkzeuge, die in verschiedenen Lernumgebungen und -szenarien anwendbar sind.

Wenn Sie als Trainer tätig sind und Ihre Fähigkeiten auf ein höheres Niveau heben möchten, bieten unsere Seminare zum Systemischen Coaching die Möglichkeit, die Komplexität menschlicher Systeme besser zu verstehen und effektiv darauf zu reagieren. Sie lernen, wie Sie gezielte Fragen stellen, um Denkprozesse anzuregen, und wie Sie Interventionen gestalten, die zu nachhaltigen Veränderungen führen.

Als Kurs- oder Seminarleiter profitieren Sie von unseren Fortbildungen, indem Sie effektive Strategien erlernen, um die Kommunikation und Interaktion innerhalb von Gruppen zu verbessern. Unsere systemischen Ansätze ermöglichen es Ihnen, die Dynamik innerhalb von Lerngruppen besser zu verstehen und die individuellen Fähigkeiten und Potenziale Ihrer Teilnehmer optimal zu fördern.

Unsere Fortbildungen bieten zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Fachleuten auszutauschen und wertvolle Einblicke in unterschiedliche Coaching-Ansätze zu gewinnen. Darüber hinaus bieten wir Unterstützung bei der Implementierung der neu erworbenen Kenntnisse in Ihre eigene Praxis.

Ob Sie also bereits erfahrener Trainer, Kursleiter oder Seminarleiter sind oder erst am Anfang Ihrer Karriere stehen, unsere Fortbildungen im Bereich Systemisches Coaching bieten Ihnen wertvolle Werkzeuge und Strategien, um Ihre Effektivität zu steigern und Ihre beruflichen Perspektiven zu erweitern. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns willkommen zu heißen und Sie auf Ihrem Weg zu unterstützen.

Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme an der Live-Online-Präsenzphase benötigen Sie Internet (mind. DSL), eine Kamera (z.B. in Ihrem Notebook) sowie ein Headset mit Mikrofon (das interne ist qualitativ nicht ausreichend) oder ein separates Mikrofon und Kopfhörer. Gerne beraten wir Sie, ob Ihre Möglichkeiten hierfür ausreichen.

Voraussetzung für die Fortbildung Systemisches Coaching

Sie können ohne Vorerfahrungen an dieser Fortbildung teilnehmen. Es ist eine modulare Ausbildung, die Live-Online, d. h. synchron in Echtzeit stattfindet.

Für die Teilnahme an den Online-Seminarmodulen benötigen Sie einen PC oder ein Laptop, Internet (mind. DSL), eine Kamera (z.B. in Ihrem Notebook) sowie ein Headset mit Mikrophon (das interne ist qualitativ nicht ausreichend) oder ein separates Mikrophon und Kopfhörer.

Inhalte der Fortbildung Systemisches Coaching

Grundlagen systemischer Arbeit

  • Was ist Coaching?
  • Haltungen und Werte im Coaching
  • Systemische Grundhaltungen
  • Wertschätzung
  • Systemisch, nicht systematisch – die systemische Beratung
  • Systemtheorie als übergreifende Theorie für alle Disziplinen
  • Kurzer systemtheoretischer Hintergrund

Blended Learning Seminarmodul. Theoretische Inhalte werden Ihnen auf der Online-Lernplattform zur Verfügung gestellt, Übungsaufgaben können Sie zur eigenen Lernkontrolle durchführen.

Aufbau eines Coachings, Coachingphasen und Struktur

  • Vom Problem zur Lösung
  • Vor dem Erstgespräch
  • Das Erstgespräch
  • Ablauf des systemischen Coachings
  • Joining – Anwärmen, Kennenlernen und Vorstellen
  • Start und Problemdefinition
  • Auftragsklärung
  • Fragen zur lösungsorientierten Auftragsklärung
  • Unterschiedliche Fragen zur Auftragsklärung
  • Zielerarbeitung
  • Maßnahmenbildung
  • Das Beratungsmodell – Setting und Verträge
  • Veränderungen
  • Den Coachingprozess abschließen
  • Die Stabilisierung der Veränderung / Rückfallprävention

 

Systemische Interventionen

  • Systemische Interventionen
  • Verhaltensbeobachtungen, Fragebögen und Testverfahren
  • Analoge und metaphorische Verfahren
  • Exkurs: Digitale und analoge Kommunikation
  • Analoge Interventionen – Narrative Methoden: Metaphern, Märchen und Geschichten erzählen – Storytelling
  • Weitere analog-metaphorische Verfahren: Psychodrama, Arbeit mit Tieren, Rituale
  • Systemisches Fragen: Fragen nach Wirklichkeits- & Möglichkeitskonstruktionen, lösungsorientierte Fragen, problemorientierte Fragen, Als-ob-Fragen und hypothetische Fragen
  • Zirkularität, Zirkuläres Fragen, die Wirkung zirkulärer Fragen
  • Ressourcen
  • Hypothesenbildung – Einführung & Definition
  • Traditionelles Verständnis – Diagnose
  • Systemische Perspektive – Hypothese, Arten von Hypothesen
  • Reframing
  • Positive Konnotation
  • Skalenarbeit
  • Visualisierung von Informationen (Genogramme, Skizzen)
  • Der leere Stuhl
  • Das reflektierende Team (RT)

 

Übungen

  • Seminare, Trainings, Workshops, Kurse – Unterschiede und Gemeinsamkeiten
  • Didaktik – didaktisches Design
  • Auftragsklärung
  • Methoden
  • Grundsätzliche Seminarplanung – Der Seminarrahmen
  • Den Seminarrahmen festlegen
  • Vorbereitung, Planung, Organisation vor Seminarbeginn
  • Die Zielgruppe
  • Materialien – zur Gestaltung und Durchführung
  • Medien und Ihr Einsatz
  • Ausschreibung Ihres Angebots
  • Was sonst noch zu beachten ist: Pannen und Störungen
  • Transfer der Inhalte
  • Lernarrangements für die Praxis
  • Wichtig bei Kursen und Seminaren

 

Teilnahme an den Aufbaumodulen 4E2 nur nach Abschluss aller 4E1 möglich

Einblick in den Einsatz von Sprache, Raum und Bewegung

Einsatz von Sprache

  • Das Metamodell der Sprache
  • Generalisierungen und Techniken des Nachfragens
  • Tilgungen und Techniken des Nachfragens
  • Verzerrungen und Techniken des Nachfragens
  • Die Methode: Verflüssigen von Eigenschaften

Einsatz von Raum und Bewegung

  • Proxemik – Raumverhalten und Raumbedeutung
  • Gefühle, Emotionen und Körperintelligenz
  • Aufstellungsarbeiten
  • Das Systembrett
  • Bodenanker

 

 Weitere Übungen

  • Lernen – wie wir lernen
  • Motivation der Teilnehmer
  • Lerntheorien
  • Behaviorismus
  • Kognitivismus
  • Konstruktivismus
  • Wie arbeitet unser Gehirn?
  • „Neues aus der Neurobiologie“ – die Neurodidaktik
  • Voraussetzung für erfolgreiches, motiviertes Lernen
  • Theorie von Lerntypen und Lernstilen
  • Erwachsenenpädagogische Grundlagen
  • Einsatz konstruktivistischer Methoden