Gruppe beim Konfliktmanagementtraining

Rufen Sie an,

wir beraten Sie gern. 06074-919 2900

Konfliktmanagement  Trainer Ausbildung

Konflikte bewältigen
Online Anmeldung Qualifikationsstufe 3Veranstaltungsort
Frankfurt/ Rödermark



Termine 2018
04.-06. Mai
26.-28. Oktober

Dauer
3 Tage, 27 UE

Gebühr
790,- €, inklusive Trainer-Skript (Handbuch) und Zertifikat
(Gem. Art. 132 Abs. 1, Buchst. j) MwStSystRl mehrwertsteuerfrei)

Infos Ausbildung Konfliktmanagement Trainer

Ausbildung zum Konfliktmanagement Trainer – Modul 4B

"Nur wenige Menschen sind klug genug, hilfreichen Tadel nichtssagendem Lob vorzuziehen." François de La Rochefoucauld

Chancen im Konflikt erkennen und nutzen

Die meisten Menschen sehen in Konflikten nur die negativen Seiten und versuchen daher Auseinandersetzungen zu vermeiden. Grundsätzlich ist der Ansatz einer Konfliktprävention bzw. Konfliktprophylaxe zu begrüßen, damit es gar nicht erst zur Eskalation von Konflikten kommt. Aber das Vermeiden kann auch dazu führen, dass Dinge akzeptiert werden, die einem völlig zuwider sind. Im Inneren schwelt der Ärger über eine Situation oder Person, und wächst und wächst. Dies kann dazu führen, dass die so entstandene Wut eines Tages aus einem herausbricht. Für das Umfeld kommt dies wie aus heiterem Himmel, da man ja zuvor nie etwas über den eigenen Unmut gesagt hatte.
Konflikte bieten durchaus auch produktive Möglichkeiten, die man entdecken und nutzen kann, wenn man sie offen anspricht.

Konflikte ansprechen - Konfliktgespräch führen

Es gibt Situationen, in denen es durch Missverständnisse zu eingefahrenen Konflikten zwischen Kollegen, Freunden, Familienmitgliedern etc. kommt und das alles nur, weil man nie über die Ursache und den Auslöser des Konflikts gesprochen hat.
Auseinandersetzungen und Konflikte gehören zum Leben dazu und sollten zunächst einmal wertfrei angenommen werden. Selten werden Konflikte gelöst, wenn man Sie ignoriert oder umgeht. Mit einer reflektierten Herangehensweise jedoch, hat man gute Lösungschancen.

Die Teilnehmenden lernen unterschiedliche Aspekte von Konflikten kennen und wie Konflikte bewältigt und geregelt werden können. Je nachdem welchen Konfliktstil die Beteiligten pflegen und um welche Konfliktart es sich handelt, sind andere Strategien zur Konfliktlösung möglich. Daraus können dann individuelle Konfliktmanagementtrainings konzipiert werden sowie Seminare und  Workshops mit Übungen aus dem Konfliktmanagement ergänzt.

Inhalte und Ziele der Weiterbildung zum Konfliktmanagement Trainer

  • Grundannahmen von Konflikten
  • Konfliktbewältigung durch Konfliktprävention
  • Konflikte und Chancen
  • Aus Konflikten lernen
  • Konfliktarten und Konfliktlösungen
  • Konfliktstile
  • Umgang mit Kritik – Kritikfähigkeit
  • Analyse von Konflikten
  • Akzeptanz konstruktiver Kritik, Kritik nehmen und geben
  • Eskalationsstufen von Konflikten
  • Konflikten konstruktiv begegnen - Konflikte ansprechen
  • Das Harvard Verhandlungskonzept
  • Konfliktmanagement Strategien

Zielgruppe Fortbildung Konfliktmanagement Trainer

Die Fortbildung eignet sich als Weiterbildung für Trainer und Coaches aus verschiedenen Bereichen, da Konflikttraining als Zusatzqualifikation verschiedene Trainings und Seminare ergänzt. Jeder Trainer der, Workshops und Seminare leitet, hat mit der Fortbildung in Konflikttraining ein weiteres sinnvolles Werkzeug.

Voraussetzungen zur Teilnahme

Sie können an der Fortbildung teilnehmen, wenn Sie Interesse daran haben sich im Bereich Konflikttraining fortzubilden. Ohne weitere Voraussetzungen erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Wenn Sie das Zertifikat Konflikttrainer erlangen möchten, ist es notwendig die Ausbildung zum Mentaltrainer - 4A sowie Kommunikationstrainer - 4C zu absolvieren. Eine nachträgliche Zertifizierung ist möglich, wenn Sie die beiden Ausbildungen im Anschluss machen.

Unser Ausbildungsangebot

Die nächsten Termine

>> weitere Termine

fitmedi Akademie hat 5,00 von 5 Sterne | 31 Bewertungen auf ProvenExpert.com